Marienplatz München

Eigentümerversammlungen sind immer ab einem anwesenden oder vertretenen Eigentümer beschlussfähig

Nach Inkrafttreten der WEG-Reform am 1.12.2020 ist jede Eigentümerversammlung beschlussfähig, solange nur ein Wohnungseigentümer anwesend oder vertreten ist. War die Eigentümerversammlung bislang nur beschlussfähig, wenn mehr als die Hälfte der Miteigentumsanteile anwesend bzw. vertreten war, entfällt also insbesondere das Erfordernis von Zweit- bzw. Wiederholungsversammlungen.

Einberufungsfrist für Eigentümerversammlung ist verlängert

Die Einberufungsfrist für die Eigentümerversammlung beträgt drei Wochen, dies soll größere Planungssicherheit garantieren. Vor dem 1.12.2020 waren es nur zwei Wochen.

Keine rein virtuelle Eigentümerversammlung

Es besteht auch nach jetzigem Recht grundsätzlich keine Möglichkeit einer Durchführung einer reinen virtuellen Versammlung, stets muss dem Wohnungseigentümern die Möglichkeit gegeben werden persönlich an der Eigentumsversammlung teilnehmen zu können.

No responses yet

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.